Freitag, 31. August 2012

Angekommen :-)

Sooo, ich dachte ich melde mich mal wieder, da mich jemand darum gebeten hat (hust Jana hust ;D). Aber ich wollte eh wieder was schreiben ;-)
Ich bin jetzt schon über zwei Wochen weg und schon fast zwei Wochen in Price und langsam fühle ich mich angekommen... Ich habe mich eingelebt :-) Ich habe jetzt schon sowas wie einen Alltag, mit dem ich im Prinzip auch ziemlich zufrieden bin ( das "Im Prinzip" ist an das übertrieben anstrengende Fußball-Training gewendet..) Ich mag die meisten meiner Schulfächer und komme echt gut klar mit allem.
Am Sonntag war ich das erste Mal in der Kirche. Ich glaube ich hätte meine Erwartungen an die amerikanisch Kirche etwas herunter schrauben sollen, denn es war immernoch nur Kirche ;-) Danach hatte ich noch Jugendgruppe, was extrem langweilig war und danach Frauen-Gruppe, das war aber cool (hatte wahrscheinlich was mit den Kecksen zu tun :D ) Aber ich fühle mich in einer Mormonen-Kirche viel wohler, als in einer Evangelischen, einfach, weil die so... nett sind :-) Nicht nur die Menschen, sondern die Religion ind sich :-) und die versuchen auch, das Beste aus sich und allem zu machen und ich finde deren Grundsätze einfach sehr viel schöner. Es gibt sehr viel mehr bei den Mormonen zu entdecken, als man ihnen zutraut! Ich wusste so gut wie nichts über die Religion, als ich hierhin gekommen bin und jetzt bin ich überrascht, wieviele Unterschiede es gibt :-)
Ich hatte die gesamte Woche Soccer-Practice und wir haben die ganze Woche Conditioning gemacht! Das ist so anstrengend und ich bin hier 2000 Meter höher, als in Deutschland, also ist die Luft sehr viel dünner, als in Deutschland, was das Ganze nochmal schlimmer macht (und die Hitze machts auch nicht leichter).. Aber ich habe viel Geld für Ausrüstung etc ausgegeben und ich möchte das jetzt auch durchziehen. Ich finde es einfach nur heftig, wie die Trainer hier drauf sind! Bei einem Training haben zwei Mädchen geweint und ein Mädchen hat sich übergeben und die Trainer hats nicht wirklich gekümmert... Echt heftig!
Am Mittwoch bin ich von einem Mädchen eingeladen worden, zu der Frauen-Gruppe ihrer Kirche zu kommen, da die so eine Art Schnitzeljadge veranstalten würden.. Ich wusste erstmal nicht, worauf ich mich einlasse, aber ich bin einfach mal hingegangen. Es war dann echt eine Art Schnitzeljagd, nur auf Mormonistisch ;D Was heißt: Wir haben Community Service als Aufgaben gehabt (an einer Tankstelle jemand das Auto putzen, Unkraut im Garten von jemandem ziehen, den Müll rausstellen) und das bei ganz vielen verschiedenen Leuten. Das hört sich total dumm an, aber es hat mega viel Spaß gemacht und man hat sich irgendwie gut gefühlt :-) Und danach gab es noch Eis!
Ansonsten fängt Schule jetzt richtig an und ich finde eben die meisten Fächer ziemlich geil! Die Regeln sind nur... sehr anders.
Jetzt freue ich mich auf mein Wochenende, was übrigens länger sein wird als das Deutsche, da Montag Labor Day ist, der hier frei ist :-) Morgen gehe ich ins Goblin Valley, was eine mega schöne Landschaft circa zwei Stunden von hier ist, Sonntag ist Kirche, danach gibt es immer ein dickes Essen,  Montag verabrede ich mich dann mit Freunden! Ich freue mich <3
 Das war schon letzte Woche- die Deutschen beim Fußball-Schauen ;-)
 Ich dachte ich machs einfach mal ;-)
Das war Mittwoch, beim Autowaschen an der Tankstelle :D

Kommentare:

  1. ah, richtig cool!
    die schnitzeljagt klingt ja echt super, kann mir gut vorstellen dass das spaß gemacht hat! schreib mal ein paar namen, damit wir so langsam deine freunde kennen lernen können.. :-)
    aber das training ist ja echt krass. jeden tag!?!? gut dass du eh schon so fit bist, sonst wär das nicht cool.. finds gut dass du das durchziehst, aber hör auch auf deinen körper. besser ein paar soccer-schuhe im schrank stehen zu haben als das du noch nen schlag kriegst oder so.
    kannst du noch ein paar fotos von deiner schule hoch laden? hab bei google nichts gefunden..
    und in wie weit unterscheiden sich die regel da von unseren? das würd mich ja mal interessieren..
    drück dich,
    jana

    AntwortenLöschen
  2. die namen sind von dem amerikanischen mädchen: Anna, Heidi, Lauren und Susannah. Die Deutschen heißen Nicola, Birte und Johana und die dänische Austauschschülerin heißt Lonnie :)
    ja, ich achte darauf, was mein körper mir sagt :-)
    ja, im nächsten post, ok? :)

    AntwortenLöschen